Über Uns

DIe  Idee für den Dokumentarfilm Hallo Welt! entstand im Rahmen einer Bachelorarbeit der Hochschule Offenburg. Daraufhin wurde zusammen mit Schulleiter Andreas Graff und der Lehrerin Amelie Scherberger ein Konzept entwickelt und das Projekt nahm langsam Form an. Nachdem auch alle Lehrer und Eltern mit im Boot waren, konnte die Produktion des Dokumentarfilms dann endlich beginnen.

Die Dreharbeiten fanden während der Projektwoche der Carl-Sandhaas-Schule, sowie den darauffolgenden zwei Wochen statt. An insgesamt 15 Drehtagen kamen über 35 Stunden an Bildmaterial zusammen. Gedreht wurde hauptsächlich in Haslach im Kinzigtal, sowie den umliegenden Ortschaften.





Der Weg zum Dokumentarfilm


Ohne das richtige Team wäre dieses Projekt nicht möglich gewesen.

 

 

 

 

 

Franzi Krieg, zweite Kamera


Thomas Huck, Tonmeister


Laura Umlauff, Regie / erste Kamera


Simon Kurz, Tonassistent


Servillano Pantillo, Produzent


Der Dokumentarfilm "Hallo Welt!" wurde produziert von ilaw films Filmproduction.

Alle Bildrechte gehören dem Urheber.©